Amon – Mein Großvater hätte mich erschossen

Matinee am Sonntag, 20.01.2019 um 11:00 Uhr in der KZ-Gedenkstätte Neckarelz (Gelände der Clemens-Brentano-Schule, Mosbacher Straße 39, 74821 Mosbach-Neckarelz

„Am 20. Januar kommt Jennifer Teege zu einer Lesung aus ihrem autobiografischen Buch in die KZ-Gedenkstätte Neckarelz. Worum geht es?
Es war ein Schock, der ihr ganzes Selbstverständnis erschütterte: mit 38 Jahren erfuhr Jennifer Teege durch einen Zufall, wer sie ist. In einer Bibliothek fand sie ein Buch über ihre Mutter und ihren Großvater Amon Göth. Millionen Menschen kennen Göths Geschichte. In Steven Spielbergs Film „Schindlers Liste“ ist der brutale Kommandant des KZ Krakau-Plaszów der Saufkumpan und Gegenspieler des Judenretters Oskar Schindler. Göth war verantwortlich für den Tod tausender Menschen und wurde 1946 gehängt. Seine Lebensgefährtin Ruth Irene, Jennifer Teeges geliebte Großmutter, beging 1983 Selbstmord.
Jennifer Teege ist die Tochter einer Deutschen und eines Nigerianers. Sie wurde bei Adoptiveltern groß und hatte danach in Israel studiert. Jetzt war sie mit einem Familiengeheimnis konfrontiert, das sie nicht mehr ruhen ließ … Wie sollte sie ihren jüdischen Freunden noch unter die Augen treten –  was ihren eigenen Kindern erzählen? Jennifer Teege beschäftigte sich intensiv mit der Vergangenheit. Sie traf ihre Mutter wieder, die sie viele Jahre nicht gesehen hatte.
Gemeinsam mit der Journalistin Nikola Sellmair hat sie ihre Familiengeschichte recherchiert, die Orte der Vergangenheit aufgesucht, ist nach Polen und Israel gereist. Schritt für Schritt ist so aus dem Schock über die Abgründe der eigenen Familie die Geschichte einer Befreiung geworden.

Auch im KZ Neckarelz gab es Häftlinge, die aus dem Lager Plaszów kamen. Im September 1944 gelangte eine Gruppe jüdischer Facharbeiter in die Neckarlager. Ihre Geschichte wird in einer eigenen Veranstaltung am 24. Februar erzählt.“

Quelle: KZ-Gedenkstätte Neckarelz

Veranstalter: KZ-Gedenkstätte Neckarelz in Kooperation mit HERZ statt HETZE Neckar-Odenwald-Kreis

Führung ehemalige Synagoge Sennfeld

Das HERZ statt HETZE-Team bedankt sich bei Reinhart Lochmann für eine ausführliche Führung in der ehemaligen Synagogen in Sennfeld mit vielen interessanten Informationen.

Natürlich, wie im letzten Jahr aus, ließ man das Jahr nach vielen erfolgreichen Veranstaltungen bei einem gemeinsamen Essen in der Seeterasse in Eberstadt Revue passieren und ausklingen.

Politik für alle – Unsere Strategie gegen die Rechtspopulisten in den Parlamenten

Fr., 26.10.2018 um 19:00 Uhr

Hotel Prinz Carl, Hochstadtstr. 1, 74722 Buchen

Herz statt Hetze NOK ist es zusammen mit der SPD Buchen gelungen, den Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci nach Buchen zu holen. In seinem Vortrag mit dem Thema :“Politik für alle – Unsere Strategie gegen die Rechtspopulisten in den Parlamenten“ wird er, zusammen mit Dorothee Schlegel, sich speziell dem Umgang mit der AfD im Plenum widmen. Wir würden uns freuen, wenn ihr euch Zeit nehmt und die Veranstaltung zu einem Erfolg machen würdet. Der Eintritt ist frei.

School’s-Out-Party

Im Leben von Schulkindern ist es einer der schönsten Tage des Jahres: Der letzte Schultag vor den großen Ferien. Das musste gefeiert werden und zwar am besten bei der School´s out Party, zu der die Stadt Buchen und die Polizei Buchen vor allem Kinder und Jugendliche aller 5. bis 10. Klassen aus dem Stadtgebiet in die Mehrzweckhalle Hainstadt einluden. Wir waren mit einem Info-Stand und einer kleiner Mitmach-Aktion dabei.

„Ist die AfD eine ganz normale Partei“, Vortrag und Diskussion mit Anna Hunger

Ist die AfD eine ganz normale Partei?

Zu dieser Fragestellung wurde die Redakteurin Anna Hunger von der Online-Wochenzeitung KONTEXT (externer Link), welche auch der taz beigelegt wird, im Restaurant Lamm in Mosbach eingeladen. Sie hat Kulturwissenschaft und Kunstgeschichte studiert und war freie Autorin für die Agentur Zeitspiegel. Heute ist sie eine feste Redakteurin bei KONTEXT.

Ergänzt wurden diese Ausführungen von Arno Huth von Mosbach gegen Rechts mit seinen Recherchen zu Dr. Christina Baum, der Landtagsabgeordneten der AfD im Wahlkreis Odenwald/Tauber. Es folgte noch ein kurzer Bericht von der Initiative HERZ statt HETZE Neckar-Odenwald-Kreis zur AfD im Kreis. Abschließend wurde eine Diskussionsrunde eröffnet, bei der zirka 50 Besucher anwesend waren.
„„Ist die AfD eine ganz normale Partei“, Vortrag und Diskussion mit Anna Hunger“ weiterlesen

Workshops

In Zeiten, in denen immer mehr die Menschlichkeit auf der Strecke bleibt und ausgegrenzt wird, haben wir uns von HERZ statt HETZE NOK dazu entschlossen, unser Angebot zu erweitert.

In Folge einer Workshop-Schulung durch das Demokratiezentrum Baden-Württemberg zu den Themen „da.gegen.rede – Hate Speech erkennen und Umgangsmöglichkeiten erlernen“ und „Die sind anders als wir! – Rassismus im Alltag“ kann das Team von HERZ statt HETZE NOK diese Workshops anbieten und z.B. an Schulen, in Vereinen und Unternehmen durchführen. Starten wollen wir hiermit im kommenden Jahr. Unterstützt wurde die Schulung durch die Stadt Buchen und die Caritas. Die ersten Workshops sind mit entsprechenden Kooperationspartnern in Planung. Jeder der 14 Teilnehmer erhielt zwei Zertifikate.

Weitere Informationen hierzu können in Kürze auf unserer Internetseite eingesehen werden. Anfragen zu den Workshops und deren Inhalte können ab sofort gestellt werden.

Nepal-Lauf, Aktiv-Nacht

Wir sind mitgelaufen beim Nepal-Lauf in Buchen für den Bau einer Schule in Nepal und haben dafür auch gespendet.
Danke dafür und danke auch für den schönen Abend.